Fall Mollath: ARD zeigt Chronologie des Schreckens

Eine Dreiviertelstunde, die sich lohnt: Am 3. Juni berichtete die ARD detailliert über den Fall Mollath – ein erschütterndes Dokument nicht zuletzt wegen der geradezu grotesken Auftritte der Verantwortlichen Brixner, Merk und Petra M., Mollaths Ex-Frau.
Zu Wort kommt auch ein Freund Mollaths: Er macht deutlich, wie die mutmaßliche Schwarzgeld-Verschieberin Petra M. ihren unbequemen Ex-Mann dank „Beziehungen“ und mit Ansage dahin verfrachten ließ, wo er seit sieben Jahren sitzt: in die Psychiatrie.

Advertisements
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fall Mollath: ARD zeigt Chronologie des Schreckens

  1. Euler Hartlieb schreibt:

    Sehr gut recherchiert, klar und aufklaerend, ueberfaellig. Danke allen Beteiligten.

    So erhaelt Herr Mollath bereits vor seiner nun hoffentlich nicht mehr zu verhindernden Freilassung einen Teil seiner Stimme zurueck.

    Doch eine Frage bleibt offen: Warum?
    Neben den zum Teil aufgezeigten persoenlichen Verstrickungen in den Institutionen:
    Warum arbeitete große Politik, Justiz und Psychiatrie ueber Jahre so reibungslos und harmonisch zusammen, um Mollath in kuerzester Zeit seine Stimme zu nehmen, ihn fuer lebenslaenglich(!) mit vereinter Kraft zum Schweigen zu bringen?

    Mollath sprach und wollte ueber Banken, Steuerflucht, Oasen, Schwarzgeld und deren besonder Verwendung (Krieg u.a.) sachlich sprechen. Welche Rolle spielen Hypovereins-, Bethmann- und Sarasinbank, Rotary, Diehl & Co wirlich? Was war so beaengsten?

    20000 Milliarden! (nicht Millionen) Euro von Banken versteckt in Oasen, besonders der Schweiz? dies spaetestens seit „OffshoreLeaks“ nicht mehr Mollaths Wahn: Offiziell.

    1000 Milliarden (3x der Bundeshaushalt) an verlorener Steuer fuer die EU, fehlende Steuern, die aufgewendet werden, um dieselben Banken zu retten, Austeritaetsprogramme zu verschreiben?

    War es auch dies, was so unsaeglich war?

    Diese „mutmaßlichen“ Zusammenhaenge, obwohl angesprochen, bleiben etwas im Hintergrund.
    Ist der Titel des Films noch nicht komplett? Muesste er nicht heißen in den Faengen von Banken, Politik, Justiz, Psychiatrie und Medien? Mollath II sollte sich den Banken widmen.

    Mollath, inzwischen wohl der beruehmteste Buerger der Stadt, sollte in Bayreuth nun,
    wenn die Notablen anreisen sicher nicht in
    der Psychiatrie sitzen, sondern selbst der Schirmherr von „Fest“ & „Spielen“ sein.
    – wenn er dies will.

    Ein kleiner Ausgleich, auch als nette Geste?

    http://muschelschloss.blogspot.com/2013/06/reportage-dokumentation-44-minuten-die.html?spref=tw

    PS.:
    Brauchen wir eine offizielle Stelle, wo Mitarbeiter und Involvierte von Banken, Politik, Medien, Justiz und Psychiatrie anonym aussagen koennen, um die Aufklärung voranzubringen?
    Ein sehr viel breiteres unabhängigeres und breiter angelegtes Zeugenschutzprogramm für die sogenannten „Whistleblower“, um existenzielle Schäden möglichst zu kompensieren? .
    Einen großzügigeren Strafnachlass für Aussagen, die die Aufklärung voranbringen?
    Müssen Belohnungen für zielführende Hinweise ausgesetzt werden?

    Braucht es eines JusticeWatch, einer ernsthaft unabhängigen Organisation die kritisch auf vergleichbare „Fehlentwicklungen“ recherchieren und hinweisen kann.

    Die Gruenen, Parteien, Verfassungsrechtler, Öffentlichkeit (Volksentscheide), Verbände, Initiativen, auch der Privatsektor sollte die im Fall „Mollath“ sichtbar gewordenen haarsträubenden Zustände, diese Spitze des Eisbergs, der allen große Angst machen, nun auch als wiederkehrende und fast bestimmende „systematische“ Probleme aussprechen, einraeumen und dann mutiger und grundsaetzlicher angehen.
    Wer ergreift die Initiatiive??

    Selbst die CSU, die CSU-Mitglieder leiden unter dieser Situation, sie profitieren nicht nur.
    Und sie sind nicht die einzigen. Und sehr große Eile und ein bisschen Ernsthaftigkeit waere angesagt.
    Mollath muss man nun sofort freilassen. Es ist beschaemend. Schon aus Anstand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s